Über KidsLab

Hallo, liebe Jungforscher und Eltern! Ich freue mich, meine Begeisterung für physikalische Experimente mit Euch teilen zu dürfen.  

Mein Name ist Gregor Walter. Ich bin 44 45 Jahre alt, verheiratet und habe einen 9-jährigen Sohn.

Nach dem Abitur habe ich als Programmierer gearbeitet, bevor ich 2000 eine Softwarefirma gegründet und 18 Jahre lang geführt habe. Zuletzt war ich als “Manager ohne Grenzen” in Uganda, um dort eine Firma für Solar- und Wasserenergie zu unterstützen.

Im Frühjahr 2019 habe ich meine Ausbildung zum Kursleiter bei ScienceLab absolviert, im Herbst besuche ich den nächsten Fortbildungskurs.

Wenn ich nicht gerade gemeinsam mit Kindern Experimente mache, bin ich im Verein “Searchwing” aktiv, kümmere mich als Hobbyimker um meine Bienenvölker oder mache “Arschbomben” im Schwimmbad (mit selbst erfundenem “Arschbombendetektor” ;-).

Kinder stellen viele Fragen – und manche kann man gar nicht so leicht beantworten. Und viel schöner als es zu googeln ist es, mit den Kindern gemeinsam die Antworten in einem Experiment selbst zu finden!

Ich freue mich darauf, mit Euch spannende Sachen zu erforschen!

Deine Trainerin: Regine

Regine Scheyer

Frust entsteht nur, wenn man etwas nicht versucht. Jeder kann – auf seine individuelle Art und Weise – alles! Und genau das zaubert mir immer ein großes Lächeln ins Gesicht – wenn Kinder einfach mal tun…


Sonja Schrey

Ich habe die Welt der Naturwissenschaften und Coding als so faszinierend, spannend und bunt erlebt, dass ich gerne das Wissen und die Faszination weitergeben möchte. 

Seit 2018 bin ich als Kursleiterin bei Science Lab eV tätig und absolut begeistert von der Arbeit mit Kindern.

Meine 7-jährige Tochter und ich sind auch große Fans vom Calliope Mini, einem kleinen Computer, der so viel kann und so wandelbar ist: egal ob Taschenlampe oder Diebstahlssicherung, ob Tröster in der Dunkelheit oder Corona-Abstandshalter – er kann einfach alles 🙂

Mehrmals im Jahr bin ich an einer Grundschule in München-Giesing und bilde dort Coding-Scouts* aus. Die Schülerinnnen und Schüler lernen erstes Programmieren: von der einfachen Programmiermaus und Scratch bis zum Programmieren des Calliope Minis. Und danach, wenn Sie eine Prüfung abgelegt haben, können sie dann anderen Schüler*innen helfen bei ihren Schritten in die Programmierwelt.

*Gefördert im Rahmen des medienpädagogischen Förderprogramms von Stadtjugendamt München und
Netzwerk Interaktiv, www.kooperationsprojekte-muc.de.

× Fragen? Gerne!